Julius-Motteler-Gymnasium Crimmitschau - Aktivitäten

Aktivitäten unseres Fördervereins

Werden Sie ein Förderer unseres Gymnasiums. Mit einem Jahresbeitrag von nur 15 € (Privatpersonen) und 100 € (Firmen) können Sie viel zur Unterstützung der Schüler beitragen. Einen Antrag finden Sie unter folgendem Link: "Mitglied werden!".

Aber auch allgemeine oder projektgebundene Spenden werden gern entgegengenommen.

Unterstützung Außenwirkung/schulischer Zusammenhalt:

  • T-Shirts für die neuen 5er seit 2008
  • Ausstattung von Sport- und anderen Teams mit T-Shirts für einen einheitlichen Auftritt
    z. B. bei Festveranstaltungen der Schule

 Unterstützung von Arbeitsgemeinschaften und Wettbewerben:

  • Arbeitsgemeinschaften  z. B.: Theater, Multimedia u. v. m.
  • vielseitige Schülerwettbewerbe wie z. B.  Mathe-Olympiaden
  • Sportwettkämpfe
  • Bionik - mehrtägiges Praktikums an der TU Freiberg
  • Unterschiedliche Schüler-Projekte - Materialien u. Ä.  für die Durchführung
  • Preisverleihung

 Finanzielle Unterstützung – schulische Ausstattung:

  • Aufbau der Küche im HWB für die Koch-AG
  • Tischtennisplatten, Spiele, Bänke und weitere Ausstattung „Bewegte Schule"
  • Bänke und Tafeln „Grünes Klassenzimmer", Haus Westberg
  • Neugestaltung  Lesesaal
  • Renovierung des Schülerclubraumes  Haus Lindenstraße
  • Kauf eines E-Pianos
  • Aula – Flügelsanierung
  • Schulbibliothek
  • Betreuung Lesesaal

 Finanzielle Unterstützung der Klassen/Schüler:

  • Schüleraustausch  USA
  • Schüleraustausch Tschechien sowie innerhalb Deutschlands
  • Exkursionen
  • Klassenfahrten -  bei finanziellen Engpässen
  • Theateranrecht

Auszeichnungen

  • Jahrgangsbeste
  • besondere oder außergewöhnliche individuelle Leistungen
    Aktivitäten zur Unterstützung der schulischen Ausbildung

Wirtschaft – Schule: 

  • Werbung für die Bereitstellung von geeigneten Praktikumsplätzen und weitere gemeinsame Projekte mit der regionalen Wirtschaft und Hochschulen in Sachsen
  • Sponsoren- und Unterstützerakquise

"Schülerbeförderung" 

  • Vertretung der Schülerinteressen beim Landkreis, beim Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen (ZVMS) und bei den zuständigen Transporteuren

Nachfolgend werden einige Aktivitäten näher vorgestellt

Elternstammtisch Meerane

Am Donnerstag, dem 10.02.2011, hatte der Förderverein interssierte Meeraner Eltern zu einer Gesprächsrunde ins Parkhotel eingeladen. Etwa 20 Eltern waren dieser Einladung gefolgt. Ca. jeder sechste Schüler des Gymnasiums kommt derzeit aus Meerane. In den Gespächen ging es um stärkere Einbeziehung Meeraner Firmen in die Zusammenarbeit Wirtschaft-Schule. Von der Wirtschaftsförderung Meerane stellte H. Brühl einen Katalog mit Firmen für Schülerpraktikumsmöglichkeiten vor. Betont wurde, dass die Hauptarbeit hier bei den Eltern liegt und die Schule dies aber unterstützt. So soll für die künftigenn Schüler der Klasse 9 eine Übersicht mit berufs- und studienorientierten Praktikumsplätzen entstehen.

Im zweiten Teil ging es heiß her über die Schülerbeförderung der Meeraner Schüler. Hierfür waren Dr. Neuhaus vom Zweckverband und H. Gersdorf vom LRA eingeladen. Hauptschwerpunkte waren dabei die Umsteigeproblematik an der Wendestelle in Meerane. Ein erster Erfolg ist, dass nach den Februarferien nicht mehr soviele Schüler dort umsteigen müssen. An weiteren Verbesserungen wird gearbeitet. Ein weiterer Schwerpunkt war der Transport während der starken Schneefälle. Besondere Probleme bestehen hier für die Waldsachsener Schüler. Hier fehlt es an einem Informationsfluss für die Eltern. Die Eltern werden gebeten auftretende Probleme zeitnah zu melden. Email: info@vms.de.

Weiterhin wurde die Buskapazität besonders am Dienstag Mittag angesprochen. Nicht alle Probleme konnten jedoch geklärt werden, da dazu das Busunternehmen selbst gehört werden müsste. Es ist deshalb ein zweiter Termin für ein Gespräch ins Auge gefasst.

Desweiteren wurde darauf hingewiesen, dass aufgrund der Umstrukturierung im Laufe des 2. Schulhalbjahres wieder neue Busanträge gestellt werden müssen. Genauere Informationen erfolgen über die Schule und die Amtsblätter etwa im April/Mai.

 K. Penzel

Nachfolgend zählen wir nur einige Beispiele aus der Vielzahl von Maßnahmen auf:

 

 (Bild: Bewegter Pausehof Haus Westberg)

  • Festveranstaltung im September 2010 zum Thema: 20 Jahre Wende, 20 Jahre gymnasiale Ausbildung in Crimmitschau
  • Oktober 2009: Untersützung der Bionikschüler Klasse 12 bei der Durchführung eines 4-tägigen Praktikums an der TU Freiberg
  • September 2009: Unterstützung des Projekts "Bewegte Schule" durch die Anschaffung von drei Tischtennisplatten auf dem Pausenhof Haus Westberg
  • September 2008 - Übergabe eines Schul-T-Shirts an alle Schüler der 5. Klassen gesponsert vom FöV
  • Im Januar 2009 fand ein Gespräch mit den Eltern aus Meerane unter anderem zum Thema "Schülerbeförderung" statt
   
© Julius-Motteler-Gymnasium 2012-08/2017