Julius-Motteler-Gymnasium Crimmitschau - GTA-Theaterprojektarbeit

Dieses Ganztagsangebot ist anders als alle anderen…

Für jeden Geschmack und vor allem für jedes Talent ist etwas dabei und genug Platz zum Austesten: Ob es Deine tolle Stimme, Deine Schauspielkunst, Dein Taktgefühl oder Deine kreativen Ideen sind, bei uns bist Du genau richtig :-). Das soll jedoch nicht heißen, dass Du ein „Profi“ sein musst, um hier dabei zu sein. Es gibt keine Aufnahmeprüfung, die Du bestehen musst. Was zählt, ist der Spaß an der ganzen Sache und dass Du einfach voll motiviert bist. Bis das Projekt bühnenreif ist, braucht es jede Menge kreativer Ideen, Zeit und Enthusiasmus!!!  Ob Manuskript, Tanzchoreografie oder Arrangements der  Musik,  eigene Ideen  für die Bearbeitung sind immer gefragt.



 
Wir wollen versuchen, Dir den Ablauf im „Zeitraffer“ zu erklären, da es nur für die Schauspieler und die Tänzer  wöchentliche Probezeiten gibt. Bei dem GTA Band/Chor, welches zum Projekt gehört ist das anders! Am Ende werden die vielen wichtigen  Bausteinen zusammengefügt.
Den Anfang macht die Theater-AG. Die Mitglieder suchen ein Stück aus und überlegen, wie es umgesetzt werden kann. Die Textbearbeitung dabei hat seit 2010 vorrangig eine unserer Ehemaligen, Uta Dietl, erfolgreich übernommen und sie ist nicht die einzige Ehemalige, die sich gern engagiert!!! Während die Schauspieler bereits in ihre Rollen schlüpfen, werden die anderen Bereiche aktiv: die Band mit Herrn Kai Schweiger, der Chor mit Herrn Elias Zill und seit diesem Jahr mit Herrn Christoph Scholtz , die drei ausgebildet an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“  Leipzig  und die Tanzgruppe mit Frau Ute Schmidt und Laura Fischer. Gemeinsam werden  die Titel ausgesucht und nach eigenen Ideen umgesetzt. Von diesem Zeitpunkt an bis zur Generalprobe verfolgen alle den Anspruch, zwei Vorstellungen zu gestalten, die den Mitwirkenden und  den Gästen Spaß bereiten.
Wenn  „nur“ die Schauspieler und die Tänzer wöchentlich proben, wann sind dann die Band- und Chormitglieder aktiv??? Das ist das Besondere bei diesem Projekt - es gibt eine Musikerwoche in den Winterferien, während  der das Haus  Lindenstraße zum Proberaum wird. Die Tische müssen den Chor- und Bandmitgliedern und ihren Instrumenten weichen. Unsere Hausmeister Herr Wilfried Kießhauer und Herr Lutz Müller haben dabei immer ein offenes Ohr für uns.
Im Theater, mit großem Engagement und voller Unterstützung des Theatertechnikers
Herrn Stefan Opalinski ,finden die einzelnen Elemente schließlich zusammen. Das ist immer besonders spannend für alle, da hier im  Detail nachvollziehbar wird, was später auf der Bühne stattfindet. Die beiden Aufführungen Mitte März sind schließlich das absolute Highlight, für Mitwirkende und Zuschauer gleichermaßen. All die Anstrengung, Vorbereitung und Arbeit finden bei einem Publikum von ca. 450-500 Gästen pro Vorstellung den besten Lohn, den du dir  vorstellen kannst – Applaus und Anerkennung.

Aber das Theaterprojekt ist auch vor allem eins: Genau der richtige Ort, coole, engagierte Leute zu treffen und Freundschaften zu schließen. Denn es geht nicht NUR darum, etwas Großartiges gemeinsam auf die Beine zu stellen. Da sind außerdem  der berühmte Kesselgulasch, den es in der Probewoche gibt, unsere Aftershow Party nach der zweiten Aufführung, die jährliche Musicalfahrt, bei der wir uns gemeinsam  professionelles Wirken   ansehen -  „Queen - We will rock you“, „Tarzan“… und dieses Jahr ist sogar Ende Juni eine Freizeit geplant.

Wenn Du also Lust bekommen hast, dir diesen bunten „Haufen“ einmal anzuschauen und selbst mit dabei zu sein, dann melde dich einfach bei Frau Schweiger oder Frau Schmidt.
Es lohnt sich!!! ;-)

Carmen Raabs, Abiturjahrgang 2011
Hannah Theuring, Jahrgangsstufe 11

   

Julius - unser Schulmaskottchen

12_Mathemotte.jpg
   

Unsere Freizeitangebote

   
© Julius-Motteler-Gymnasium 2012-2016